Sanierungen

Asbest-Sanierung & Co-Living Sanierung

Allgemeine Sanierungen

  • Asbestsanierungen mit Sachkundenachweis für Tätigkeiten mit Asbest (TRGS 519). Weitere Informationen zur Asbestsanierung finden Sie unten.
  • Modernisierung und Renovierung von Immobilien, nicht nur, aber sehr gerne auch im Zusammenhang mit vorangehenden Haushaltsauflösungen bzw. Entrümpelungen
  • Badsanierung als Generalunternehmer in Zusammenarbeit mit ausgewählten Meisterbetrieben
  • Bautenschutz: Abdichtung von Gebäuden mit Flüssigkunststoffen
Umbau und Sanierung zu Wohngemeinschaft Co-Living

Umbauten für Co-Living

Haben Sie eine große Wohnung oder ein Haus in Stadtlage mit hervorragender Infrastruktur? Beim sogenannten Co-Living vermieten Sie die Räumlichkeiten – ähnlich wie bei Wohngemeinschaften – an mehrere Personen, die in Ihrer Stadt auf Zeit leben. Diese sind üblicherweise während der Dauer eines Projekts vor Ort und haben keine Zeit und Muße, sich extra für den begrenzten Zeitraum eine Wohnung einzurichten. Dabei handelt es sich üblicherweise um zahlungskräftige, hochqualifizierte Menschen, die sorgsam mit Ihrem Eigentum umgehen.

Gerne beraten wir Sie, ob sich Ihr Wohnobjekt für das rentable Co-Living Modell eignet und erstellen Ihnen ein Angebot für die notwendigen Umbauten und Sanierungsmaßnahmen; von den sanitären Einrichtungen bis hin zur kompletten, einzugsfertigen Möblierung. Und danach bieten wir Ihnen – wenn Sie maximal entlastet werden möchten – im Rahmen unseres Co-Living Service die Betreuung Ihrer Community (Wohngemeinschaft) an.

Asbest-Sanierung

Wenn in Ihrem Gebäude asbesthaltige Baustoffe verbaut wurden, so ist es wichtig, dass Sie diese Materialien oder Abfälle nicht selbst bearbeiten, auseinanderbrechen oder entsorgen. Hier sind wichtige Sicherheitsbestimmungen einzuhalten, um jede weitere Gefährdung auszuschließen. Als ein für die Asbestsanierung TÜV-zertifiziertes Unternehmen, bieten wir Ihnen den fachgerechten Abbau und Entsorgung an.

Ihr erfahrener Asbest-Sanierungspartner

Neben den erforderlichen Zertifizierungen verfügen wir über ein hohes Maß an Fachwissen sowie einer langjährigen Erfahrung im Bereich der Schadstoffsanierung. So sind wir in der Lage, auch umfassende Asbestsanierungen vorzunehmen und die Entsorgung nach den gesetzlichen Vorschriften umzusetzen.

Egal, wie groß der Sanierungsumfang ist, sprechen Sie uns gerne an. Wir unterbreiten Ihnen umgehend ein faires Sanierungs-Angebot.

Die Leistungen der ILLNER Gruppe 1903 umfassen im Themenbereich Asbest sowohl die reine Asbestsanierung als auch die Auseinandersetzung mit dem Problemwerkstoff Asbest im Rahmen von Entkernungsprojekten.

Robin Mathias Illner ist persönlich im Besitz des Sachkundenachweises nach Nr. 2.7 TRGS für Abbruch-, Sanierungs und Instandhaltungsarbeiten, erworben im Rahmen eines Sachkundelehrgangs des TÜV Rheinland.

Asbest wurde insbesondere in den 1960er und 1970er Jahren gerne verbaut – sein Einsatz aber erst im Jahre 1993 in Deutschland und 2005 in Europa verboten, d.h. bis zum Beginn der 1990er Jahre kann der Einsatz von Asbest bei Bauvorhaben nicht ausgeschlossen werden.

Die ehemalige Beliebtheit von Asbest beruht auf seiner hohen chemischen Beständigkeit, seiner Unempfindlichkeit gegenüber Hitze und der Eigenschaft, nicht brennbar zu sein. Er galt daher lange Zeit geradezu als Wunderwerkstoff und wurde in einer Vielzahl von Produkten verwendet angefangen von Spachtelmassen über Kleber bis hin zu Platten aus Asbestzement.

Besonders problematisch wird Asbest in einem Gebäude dann, wenn Asbestprodukte beschädigt sind, Brüche aufweisen oder stark der Witterung exponiert sind oder auch nur leichten Anstößen oder Erschütterungen ausgesetzt sind. Sobald Asbestfasern freigesetzt werden können, ist eine konkrete Gesundheitsgefahr und unmittelbarer Handlungsbedarf gegeben.

Eine Beseitigung von Asbest bzw. asbesthaltigen Stoffen kann aber selbstverständlich bereits prophylaktisch sinnvoll sein, um eine zukünftige Gefährdung zu vermeiden.

Auch im Zuge von Entkernungsarbeiten kann geplant oder ungeplant der Werkstoff Asbest zum Thema werden, insbesondere in Objekten aus der Hochzeit des Asbesteinsatzes. Aber auch in Verbindung mit Sanierungen an älteren Objekten können asbesthaltige Werkstoffe Verwendung gefunden haben, ohne dass hierzu stets entsprechende Dokumentationen vorliegen.

Sachkunde für Tätigkeiten nach 2.7 TRGS

Haben Sie Fragen zur Sanierung?

Adresse & Kontakt

ILLNER GRUPPE 1903
Robin Mathias Illner
Dieselstraße 6
71229 Leonberg
Deutschland

Umbauten für das Co-Living Modell

Online-Kontaktformular

    Ihre Daten




    Wie möchten Sie gerne kontaktiert werden?
    Ihre Mitteilung

    Ich interessiere mich für:

    * Pflichtfelder
    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

    Loading...